Die 50er, ne, die mag ich ja. Rockabilly, Milchbar, Petticoats und Pomade, Ellis, Toast Hawaii, Wunder von Bern, um die Kurve zum Fußball und zum KSC zu kriegen. Weil nämlich: Wildparkstadion.

Herzstück und Heimatgefühl zum Heimspiel gegen Sandhausen

1955 wurde die umgebaute Arena dem KSC übergeben, „eine der modernsten ihrer Art“. Und dann steht es, das Wildparkstadion und steht und steht und stand bis zum 27. August 2019. Dann rollte das Abrisskommando an, und mit den wütenden Baggern segnet die glorreiche Gegentribüne das Zeitliche.

Gefallene Gegentribüne

Ein einziger Tag reicht, um das Dach dem Erdbogen gleichzumachen. Das einstige Wohnzimmer der KSC-Fans (und sehr lange auch meins) ist nicht mehr. Puh.

Geht unter die Haut und fließt durch meine Titelstory ins Stadionmagazin zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen.