Die neue Kritzelgeschichte knabbert: an der Schokoladentafel. Weil so ein einsames einzelnes Stückchen Schokolade genau das ist – einsam. Oder wie hältst Du’s? Ein Stück und gut is? Eine Tafel und örks?

Süße Sachen, die Sandraglücklich machen

Ich bin eine Süße. Und du? Krieg ich dich mit Mousse au chocolat, Muffins aller Art, Puddings und Sahne, Cookies & Cream? Mit Eis und Cremes, Gummibärchen oder guter Schokolade? Mich kriegste damit.

Vor allem, wenn es schlonzige Konsistenz hat. Noch warmer Vanillepudding, rote Grütze mit Vanillesauce, oder lassen wir doch die Grütze weg und nehmen direkt die Sauce, und viel davon. Gern auch zu Waldmeisterwackelpudding, herrlich.

Illustration Schokolade

Und Kuchen! Am liebsten Rührkuchen, Banane, Schoko, Zitrone, Mohn, egal, oder gleich den Kuchenteig, ohne Backen. Torten lassen mich eher kalt, Rührkuchen it is. Das hier zum Beispiel ist mein liebster Marmorkuchen.

Muffins mag ich lieber als Cupcakes, aber in der Not nascht das Fräulein auch Frostings. Allerdings nur am Wochenende. Montag bis Freitag gibt es bei mir gesund und Süßes nur, wenn es von der Natur schon in Obst etc. eingebaut wurde.

"Schokoholic", oder nee,Vanillegeht auch gut, und Sahne

Die Zeiten, in denen ich eine ganze Tafel Schokolade gegessen habe, die gab’s sowieso noch nie, obwohl ich mir bei manchen Sorten schon auf die Finger hauen muss. Beziehungsweise will. Sonst wird mir übel.

Jedenfalls, das Dessertbüfett, so es hausgemacht ist, ist mein Paradies, und Kuchenbacken ein sehr gemochte Beschäftigung. Kuchenessen (noch warm) selbstverständlich erst recht, siehe oben. Und manchmal, ja, da gibt es sogar Milchschaum mit süßem Sirup auf den Kaffee, der sonst nur schwarz den Weg in meine Tasse findet.

Schlacht um Schokolade (und ich vorn dabei)

Wenn ich entscheiden müsste, ob Schokolade oder Schokokuchen: Klar, Kuchen. Am liebsten mit Schokostücken drin, oder noch flüssiger Schoko … Ich glaube, das eskaliert hier grade. Dabei wollte ich dir was zu angebissenen Schokoladentafeln erzählen, und zu meiner Schokoladenseite. Nee, nicht beim Fotografiertwerden. Die gibt’s auch, aber ich meine Schokoladenseiten in Schriftform.

Rezept für echte Ekstase

Besonders gern und besonders gut kann ich süß. Im Sinne von: Themen, die Bauch und Herz wärmen. Mit Streuseln drauf und Schokostücken drin. Texte, die Spaß machen dürfen, die vielleicht sogar ein bisschen Sünde sind und die auf jeden Fall Appetit machen. Auf mehr Worte und mehr wunderbares Gefühl ganz ohne Reue, mit Genuss.

Denn ja, gute Texte lassen sich genießen, und gute Konzepte sind wie perfekter Kuchenteig: Genau richtige Konsistenz, nicht zu flüssig, nicht zu zäh, luftig und locker und auch roh schon lecker, aber frisch und fertig aus dem Ofen, ja, da sorgen ein solcher Text und eine großartige Idee für echte Ekstase.

Und das kann ich. Das mag ich. Das mach ich gern. Gebt mir Mehl und Butter und Zucker, gebt mir Eier und alles, was einen Schokoguss und Schokokuss von mir verdient hat.