Hallo, Fräulein

Freies Fräulein?

Verfügbarkeit jetzt prüfen.

Sandra Walzer, Fräulein Ideenfinderin

Fräulein folgen:

Heul’ doch!

Donnerstag, gleich 19 Uhr, ES IST ALLES SO FURCHTBAR TRAURIG! Nein, ist es natürlich nicht. Könnte man aber meinen, wenn man mich in der Küche stehen sieht, Zwiebeln massakri… schneiden. Alle Schleusen offen, zumindest, wenn es frische Zwiebeln sind. Da laufen die Tränen wie verrückt, heieiei, so traurig. Geht’s Ihnen auch so? Jedenfalls habe ich Hunger und bin genervt von der Heulerei. Ich will doch nur etwas essen, und zwar inklusive Zwiebeln.

Tipp-Parade der Zwiebelschneider

Jaja, unter Wasser habe ich ausprobiert. Führte fast zu einem etwas größeren Unfall. Ich habe auch schon Zwiebeln geschnitten mit einem Schluck Wasser im Mund (saudoof und unwirksam), habe das Schneidbrett nass gemacht, habe versucht, nur durch den Mund zu atmen … Nun, das geht wohl nur, wenn man sich die Nase wirklich komplett zuhält. Aber, ich meine, hallo? Zwiebeln schneiden mit einer Hand?

Zwiebeln auf Schneidbrett in der Küche von Sandra Walzer Zwiebelschale auf Schneidbrett in der Küche von Sandra Walzer Dior Brille und Zwiebeln in der Küche von Sandra Walzer

Herrschaftszeiten, ja, sogar mit Taucher- bzw. Schwimmbrille habe ich das schon ausprobiert, allerdings ist das schon ewig her und jene Brille war … Nicht geeignet. Weder zum Schwimmen noch zum Tauchen, und erst recht nicht zum Zwiebelschneiden.

Probiert’s mal mit Gemütlichkeit

Völlig neu ist mir, dass Kerzen helfen sollen. Nicht nur bei der Stimmungsaufhellung, sondern vor allem bei der Tränenvermeidung. Also: Kerzen anzünden, direkt neben die Zwiebelschneide-Versuchsanordnung platzieren. Aha. Ich werde das bei Gelegenheit testen. Viel wichtiger und witziger aber ist dieses Ding hier. Zufällig bin ich über die „Onion Goggles“ gestolpert, eine Brille extra für die Zwiebelzerkleinerung. Gestell und Gläser aus Kunststoff, dicke Schaumstoff-Lage als Dichtung, die Gläser mit Antibeschlagmittel behandelt. „Geeignet für die meisten Gesichtsformen“ (ich frage mich ja, für welche nicht), inklusive Etui. Angeblich schützt die Brille nicht nur vor Zwiebeldämpfen, sondern auch vor Fahrtwind. Kann ich mir beim Betrachten der Produktbilder ganz gut vorstellen …

Sag mal, weinst du, oder ist das die Zwiebel?

Heute gelernt: Die Sache mit dem Wasser ist nach Wissenschaftsmeinung nicht so verkehrt; die Zwiebel nach dem Schälen und vor dem Schneiden kurz abzuspülen zum Beispiel soll schon helfen, ebenso das Vorgehen mit einem nassen Messer – das bitte unbedingt scharf sein sollte. Sonst wird die Zwiebel zu sehr gequetscht, schon laufen sie wieder, die Tränen. Aber warum eigentlich?

Dior Eyewear und Zwiebel auf Schneidbrett in der Küche von Sandra Walzer Dior Brille und Zwiebeln auf Schneidbrett in der Küche von Sandra Walzer Zwiebelhälften und Dior Brille bei Sandra Walzer

Ich dachte ja immer, der Saft sei schuld. Stimmt nicht. Es ist ein Gas. Was beim Zwiebelschneiden passiert, ist eine chemische Reaktion zwischen Enzymen und einer schwefelhaltiger Verbindung. Chemie habe ich seinerzeit abgewählt, lassen Sie sich das von talentierteren Menschen, gern in weißen Kitteln, genauer erklären. Was ich verstanden habe: Gegen das entstehende Gas werden die Augen mit Tränenfluss geschützt. Sprich, wenn das Gas nicht austreten bzw. die Augen erreichen kann, gibt’s auch keinen Tränenausbruch. Womit wir wieder beim Wasser wären. Und bei meinem knurrenden Magen

Zwiebelsorten gibt’s übrigens einige:

• die gelbe Speise- bzw. Küchenzwiebel

• die Gewürzzwiebel

• die Frühlings- bzw. Lauchzwiebel

• die kleine Silber- oder Perlzwiebel

• die rote Zwiebel

• die große Gemüsezwiebel

• die Schalotte

Um mal die gängigsten zu nennen. Die Gewürzzwiebel kenne ich noch nicht, nach der werde ich beim nächsten Marktgang oder Gemüseladenbesuch mal fragen. Aber weil wir hier ja nun kein Foodblog sind, zurück zum Zwiebelschneiden mit Brille. Ehrlich, allein der Name lässt mich ja blödsinnig kichern, „Onion Goggles“, herrje. Wer denkt sich sowas aus? Ich überlege ernsthaft, allein des Brillenfundusaufstockens wegen. Ob es allerdings wirklich funktioniert? Keine Ahnung. Einen Versuch wäre es fast wert.

Das tapfere Schneiderlein

Heute Abend hilft mir das allerdings nicht, und so werde ich dann eben wieder zurückkehren an den Ort des Elends. Und Taschentücher mitnehmen. (Ich weiß, Augenreiben macht’s nur schlimmer, aber ich SEHE SONST NICHTS.)

Guten Appetit allerseits.

 

PS: Ich bekam jede Menge Tipps, nach Veröffentlichen dieses Beitrags. Der meist genannte: im Stehen schneiden. Weil das Gas eher unten, während ich oben, also steigt, hier, Dings. Ich bin einfach schlecht in Chemie, aber was soll ich sagen: Es funktioniert \o/

Über die Autorin

Sandra Walzer ist Fräulein mit Brille: Storyteller, Brillenbloggerin. Ich erzähle die Geschichten durch zwei Gläser gesehen und kämpfe gegen die Tücken und Flecken des Brillenträgerinnenalltags.

Kommentare

  • susilü
    3. Mai 2017

    Kann man denn tatsächlich noch keine Brille kaufen, die es verhindert, dass die Zwiebeldämpfe in die Augen steigen?

Einen Kommentar schreiben

You don't have permission to register