Winga(aaa)rdium Levio(ooo)sa

Dritter Film, „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“, Abspann. Oder auch Intro. Eigentlich Thema des ganzen Films ist die Karte des Rumtreibers. Wie diese filmisch umgesetzt wurde, ist für mich eine Sensation und nahe an perfekt. Filmtechnisch kann und mag ich das nicht beurteilen, ich meine eher mein Gefühl aus dem Buch und wie das in den Film transportiert wurde, ohne dass es mich stolpern lässt. Die Idee mit den Fußabdrücken in Tintenklecksoptik finde ich grandios, und daran musste ich denken.

Weil ich im Juli, passend zu Harrys Geburtstag und dem Start der meisten Bände, wieder einmal von vorne angefangen habe zu lesen, im September Miss Umbridge hinter mir gelassen habe, chrm chrm, und mich aktuell mit Harry und Professor Dumbledore in Band 6 in Voldemorts Höhle wage. Warum uns das ins Fundbüro führt, erfahren Sie gleich.

Sind Sie Nochmalleser oder Nureinmalleser?

Ich bin fanatischer Nochmalleser. Schön daran finde ich, dass es wie ein Nachhausekommen ist. Jedes Mal ein bisschen mehr. Nicht nur in Hogwarts, aber dort vor allem, wohl auch wegen der Häufigkeit, mit der ich die Filme verschlungen habe. Schade daran ist, dass das Gefühl des ersten Mals einfach nicht wiederkehrt. Nicht wissen, was passiert, zum ersten Mal die Gänge entlanghuschen, zum ersten Mal Wingardium Leviosa und wutschen und wedeln, zum ersten Mal Neville und Luna treffen und Professor Snape und all das, ach, was für ein Geschenk es wäre, noch einmal zum allerersten Mal all das erleben zu dürfen.

Aber auch so ist es ein Geschenk und ein Gefühl, das mir niemand nehmen kann. Wissen Sie, als die Harry-Potter-Bücher 20 Jahre alt wurden, als so viele Menschen auf der ganzen gesamten Welt mit Tränen der Rührung und herzlicher Innigkeit davon erzählten, wie sie gemeinsam mit Harry und Hermine und Ron erwachsen geworden sind, wow, das war schon etwas sehr Anrührendes und Besonderes.

Harry Potter Illustration Sprechender Hut

Spoiler-Alarm [on]

Falls Sie Harrys Geschichte noch nicht gelesen oder gesehen und das noch geplant haben: Stoppen Sie hier. Sonst entgeht Ihnen eine Überraschung. Für alle anderen ist es ungefährlich und eher ein Aaaaw- statt des Aha-Moments. Denn vor Kurzem war der 1. September 2017. Das ist noch kein Spoiler, gebe ich zu, aber es war auch und vor allem der Tag, an dem Harrys und Ginnys, Hermines und Rons Kinder und noch ein paar andere zum ersten Mal die Barriere zu Gleis 9 3/4 überwinden mussten durften. Es war 19 Jahre später. Der Moment, der im letzten Buch ganz zum Schluss genau so heißt: 19 Jahre später. Unter #19yearslater twitterten die Hogwarts-Fans ihre Gefühle dazu, ich auch, und wow, wie ergreifend. Gänsehautmomente.

Jetzt, jetzt war 19 years later, meine Güte. Ab jetzt gibt es keine zukünftigen Harry-Potter-Ereignisse mehr, die wir kennen. Puh. Das hat mich tatsächlich ganz schön angefasst. Weil in Hogwarts noch mit Feder (und Tinte!) geschrieben wird, weil Computer und Internet dort keine Rolle spielen, sondern Pergamentrollen wichtig sind, weil Eulen die Post bringen und ich grade erst, am 17. September nämlich, eine Eule im Baum sitzen sah, deshalb passt Harry Potter ganz hervorragend ins in Tinte getauchte September-Fundbüro.

Und ach, was gäbe ich für eine Karte des Rumtreibers, für einen Ritt auf dem Hippogreif (Thestrale? Nein, lassen wir das lieber. Nicht schwindelfrei.), für eine Runde Quidditch. Schreiben fürs Quidditch-Stadionmagazin, ooh! Egal, welches Team, ehrlich. Völlig egal. Vielleicht hat Viktor Krum ja einen Tipp, oder gute Beziehungen. Oder Professor Slughorn, ja, der noch eher. 19 Jahre später. Wie die Zeit rennt. Als würde sie Treppen verschieben. Darauf: ein Butterbier. Cheers, Harry.

Harry Potter Illustration Tintenfass mit Feder

Spoiler-Alarm [off]

Sollte mich jemals jemand fragen, ob ich wirklich und wahrhaftig SCHON WIEDER die Bücher, die Filme … dann weiß ich die Antwort, weil es nur eine einzige gibt. Wenn Sie Harry Potter kennen, wissen Sie, wie diese Antwort heißt.

Always.

Was ist mit Ihnen, die Sie noch nicht gelesen haben? Werden Sie Harry Potter lesen, zum ersten Mal? Oh, wie ich Sie beneide. Erzählen Sie mir doch, wie es war. Ob Sie es mögen, dort in Hogwarts, im Ligusterweg, in der Winkelgasse und im Tropfenden Kessel. Aus was Ihr Zauberstab besteht. Und wie Ihr Patronus aussieht, so es denn ein gestaltlicher ist.