Hallo, Fräulein

Freies Fräulein?

Verfügbarkeit jetzt prüfen.

Sandra Walzer, Fräulein Ideenfinderin

Fräulein folgen:

Aus der Sehhilfen-Sammlung: die riesige Rote

Gut – ich mag auffällige Brillen. Soweit, so klar, so bekannt. Und irgendwann wünschte ich mir dann auch eine rote. Dass diese rote dann aber die mit Abstand auffälligste Brille in meinem großen Fundus werden wird, war so nicht geplant.

And it’s bad, bad Leroy Red

Aber nun, Luft nach oben ist eben immer. So wurde eine Ex-Sonne zur riesigen roten Korrektionsbrille im Hause Fräulein. Sie sieht toll aus, und ich mag die Form ebenso sehr wie die Farbe und das Label MyKita. Ich hörte, dass dieser Name wiederum tatsächlich von “meiner Kindertagesstätte” stammt … Ob’s stimmt? Wer weiß. Kriege ich noch raus. Auf jeden Fall cooler Name.

Badder than old King Kong

Was ich aber dazu sagen muss: Diese Brille ist unfassbar anstrengend zu tragen. Wegen der Größe, wegen des Gewichts. Sie drückt schnell an Kopf und Ohren, obwohl mittlerweile (und vorher schon zigmal) gut eingestellt. Das bedeutet – ich trage sie nur sehr selten. Schade für das schöne Stück, aber für mehr als ein, zwei, maximal (!) drei Stunden ist es nicht tragbar. Geschweige denn für einen ganzen Tag. Mit Mütze oder anderer Kopfbedeckung? Undenkbar. Fühlt sich an, als würde King Kong mal eben mit Schwung auf meinen Kopf hopsen. Oder das komplette Empire State Building auf meinem Schädel platzieren.

Trotzdem mag ich sie, die red, red Leroy. Ach so, und wer seit vorhin einen Ohrwurm hat, den aber nicht zuordnen kann: Kommt hiervon.

Beim Fräulein seit:

März 2014

Brillenfräuleins Wertung sehen Sie unten in der Zusammenfassung.

Reviews
4
Form
Farbe
Gefühl
Oho-Effekt
Zusammenfassung
Sie ist riesig und ketchuprot. Sie ist auffällig, und bei ihr gilt: Wer schön und auffällig sein will, muss leiden. MyKita Leroy ist etwas für kurze, knallige Auftritte – und dafür dann grandios.
Über die Autorin

Sandra Walzer ist Fräulein mit Brille: Storyteller, Brillenbloggerin. Ich erzähle die Geschichten durch zwei Gläser gesehen und kämpfe gegen die Tücken und Flecken des Brillenträgerinnenalltags.

Einen Kommentar schreiben

You don't have permission to register