Hallo, Fräulein

Freies Fräulein?

Verfügbarkeit jetzt prüfen.

Sandra Walzer, Fräulein Ideenfinderin

Fräulein folgen:

Aus der Sehhilfen-Sammlung: die von Steve Jobs

Eine sehr kleine, sehr feine, randlose Brille nahezu ohne jegliche Farbe – klingt nach ziemlich genau der Brille, die ich NICHT für mich auswählen würde. Richtig? Falsch.

Stay hungry

Es ist nun so, dass mich Geschichten packen. Vielleicht, weil ich selbst in jedem meiner Texte eine erzähle. Wie bei Häusern: Die alten, windschiefen, die haben Charakter, denn sie wispern Geschichten in jedem Winkel. Eine randlose Brille allein macht noch keine Story – wenn aber genau dieses Modell einst auf der Nase von Apple-Gründer und -Ikone Steve Jobs saß, dann, ja, dann haben wir da etwas, was mich aufhorchen lässt. Lunor hat genau dies zu erzählen: Die Brillenschmiede aus Bad Liebenzell wird weltweit geliebt, unter anderem von Johnny Depp, Uma Thurman, Meg Ryan und Daniel Craig. Und wenn Sie an die Brille von Steve Jobs denken, dann wissen Sie, welche gemeint ist, oder? Klein und rund und randlos eben.

Lunor Classic rund PP

So heißt es, das Modell, das sich Jobs aussuchte. Ohne, dass Lunor lange Zeit davon wusste. Jetzt wissen sie’s, zum Glück, und konnten mir davon erzählen. Was mich wiederum überzeugte, dass ich diesmal auf “Form first” pfeife und mir das kleine runde Dingelchen gern auf die Nase setze. Huch! Das fühlt sich an wie … nackt. Brillenlos. Randlos! Wie kann man freiwillig …? Nun. Steve konnte, und weil ich, seit ich 1997 den ersten Schritt in eine Werbeagentur tat, Appleverfechter und -fan bin (trotzdem), kann ich eben auch. So zog ein Stück Steve bei mir ein, und ich mag das. Vielleicht auch, WEIL es ein solcher Bruch zu meinem sonstigen Stil ist. Bei guten Geschichten bleibe ich hungrig und bin manchmal auch ein bisschen tollkühn, mag sein. Soll ja helfen.

Beim Fräulein seit:

März 2018

Brillenfräuleins Wertung finden Sie unten in der Zusammenfassung.

Reviews
2.25
Form
Farbe
Gefühl
Oho-Effekt
Zusammenfassung
Hier zählt die Hintergrundgeschichte mehr als die Form – sonst wäre mir das Steve-Jobs-Modell zu klein. Er trug klassisch Grau bzw. Silber, meine ist Gold. Also, an den Stellen, an denen überhaupt Metall zu sehen ist (ist ja nicht viel.) Trotzdem mag ich sie, so auffällig unauffällig.
Über die Autorin

Sandra Walzer ist Fräulein mit Brille: Storyteller, Brillenbloggerin. Ich erzähle die Geschichten durch zwei Gläser gesehen und kämpfe gegen die Tücken und Flecken des Brillenträgerinnenalltags.

Einen Kommentar schreiben

You don't have permission to register